Sport Sponsoring

Inlinercup

Sportliche Kinder und Jugendliche des Skiclubs Großberg wurden beim zweiten Inline-Technik-Wettkampf auf der Schulsportanlage in Großberg durch ein Sponsoring des Autohof 24 unterstützt.

Die Bahnlänge betrug 300 Meter mit 6 Hindernissen und zum Abschluss gab es einen 25-Meter Rückwärtslauf. Der Wettkampf bildete den Auftakt für die Skilanglaufserie um den Meister Nordic Cup.

Nach vier Stunden freuten sich die jungen Teilnehmer über sieben Siege, zahlreiche Podest Plätze und vor allem über die, mit viel Spaß erfolgreich absolvieren, Wettkämpfe. Zur Belohnung gab es neben vielen anderen Preisen einen Autohof 24-Ball.

Auf der Heimfahrt machte mit Sicherheit noch der ein oder andere Teilnehmer mit Familie im Autohof Wernberg-Köblitz oder Neumarkt Rast, um sich mit einem Sandwich, einem Burger oder einer Pizza nach den Anstrengungen des Tages zu stärken.

Zum Presseartikel

 

 

 

 

Racketlon

Seit 2007 ist die 24-Autobahn-Raststätten GmbH der Hauptsponsor der Racketlon-Union SpielRaum Nürnberg e.V.

 

Eingangs eine kurze Erläuterung was Racketlon eigentlich ist.
Es ist eine interdisziplinäre Verknüpfung der in Europa am meisten verbreiteten Rückschlagsportarten, nämlich Tischtennis, Badminton, Squash und Tennis.
Bei einem Turnier werden die vier Disziplinen in dieser Reihenfolge nacheinander gespielt, jede einzelne bis 21 Punkte und nach dem System “jeder Punkt zählt”. Am Ende werden dann alle Punkte, die jeder Spieler aus den verschiedenen Kategorien mitgenommen hat, aufsummiert und der Spieler mit der höheren Punktezahl gewinnt den Wettkampf. Man kann Racketlon auch im Team spielen, dann wird jede Kategorie nur bis 11 gespielt und am Schluss die Punkte der ganzen Mannschaft zusammen gezählt.

Im Jahr 2003 ging der Sport Racketlon erstmals auf World Tour. Seit einigen Jahren wird Racketlon auch in Deutschland praktiziert und erfreut sich nun immer größerer Beliebtheit. Aktuell spielen circa 150 deutsche Spieler bei internationalen Turnieren mit. Seit Mai diesen Jahres hat man es sogar geschafft eine Bundesliga für Deutschland einzurichten bei der die erste Mannschaft der Racketlon-Union sich für das Final-six-Turnier im November qualifizierte.

Die Racketlon Union hat viele weitere Erfolge vorzuweisen, wie zum Beispiel den European Club Championship Sieg 2009 in Wien.

Beeindruckend war auch die Unionsausbeute in den parallel dazu ausgetragenen Einzelbewerben um den Eastercup-Singlechallenger. Andrea Scharnagl holte Silber im Dameneinzel. Bei den Herren zeigte sich die Dominanz der Union an diesem Wochenende. Vier Spieler unter den Letzten Acht! Müller erreichte dann Platz drei, Dickert gewann das Turnier. Armin Goldfuß holte bei den Senioren souverän den dritten Platz. 

Die 24-Autobahn Raststätten GmbH als Hauptsponsor der Racketlon Union ist sehr stolz auf die vielen Siege die bereits eingeholt wurden und hofft, dass es so weiter geht.

Bei Interesse:

http://www.racketlon.de
http://www.racketlon-union.de/

 

Golf

GC Bad Abbach Deutenhof

Der Raum Regensburg verfügt mit den Anlagen des GLC Thiergarten, des GC Sinzing Minoritenhof und des GC Bad Abbach Deutenhof nicht nur über drei überdurchschnittliche Golfcourses sondern es gibt auch regelmäßig von hervorragenden Wettkampfergebnissen zu berichten. So zum Beispiel von der sehr erfolgreichen 1. Mannschaft des Golfclubs Bad Abbach Deutenhof. Die 24 unterstützt diese außergewöhnlich starke Mannschaft seit dem Jahr 2005 finanziell.

Unter dem Synonym "die jungen Wilden" gelang der 1. Mannschaft der Durchmarsch in die höchste bayerische Spielklasse.

Fußball

SSV Jahn Regensburg 1. Mannschaft

Die 24-Autobahn-Raststätten GmbH unterstützt die erste Mannschaft des SSV Jahn Regensburg finanziell durch "HIT the AD".

SSV Jahn Regensburg Jugend

Vereine haben in Deutschland eine zentrale gesellschaftliche Rolle, insbesondere für Familien und Jugendliche da sie dort gefördert und unterstützt werden.
Die 24 fördert insbesondere die Jugendarbeit da diese in größeren Vereinen oftmals zu kurz kommt.
Die Jahn Jugend insbesondere ist sehr erfolgreich und das Herzstück des Vereins. Es gibt 17 Jugendmannschaften, 300 junge Mitglieder von fünf bis 19 Jahre und jeder Spieler wird zischen 200 und 500 Stunden im Jahr qualifiziert betreut. Die 24 steht der Jugendarbeit sehr nahe, auch dem vorbildlichen Sportinternat, welches hier in Regensburg ansässig ist und hilft deshalb seit vielen Jahren den Fortbestand der Jugend beim SSV Jahn 2000 finanziell zu.

DJK Erbsenhausen-Sulzwiesen

24 setzt Tradition des Sportsponsoring fort

Siegprämie zum Anbeißen

24-Autohof Gramschatzer Wald sponsert 1. Mannschaft der DJK Erbshausen-Sulzwiesen

Grund zur Freude hatte jetzt die erste Mannschaft der DJK Erbshausen-Sulzwiesen: Künftig spielt das Team, das in der vergangenen Saison den Aufstieg in die A-Klasse geschafft hat, im neuen Dress. Gesponsert hat die bordeauxroten Trikots Ralf Garber, der neue Pächter des 24-Autohofs Gramschatzer Wald. Für den bekennenden Fußballfan, der kürzlich zurück in seine unterfränkische Heimat gezogen ist, war die Spende natürlich Ehrensache: „Ich fühle mich mit der Region sehr verbunden und möchte das damit auch zum Ausdruck bringen.“ Auf den Shirts der Fußballer prangt jedoch nicht nur das Burger’z-Logo, bei jedem Heimspielsieg kann sich das Team von Trainer Winfried Regner außerdem noch auf eine leckere Siegprämie zum Anbeißen freuen. Gewinnt die Mannschaft auf dem heimischen Platz, ist das komplette Team zu einer Runde Burger im neuen, in den Autohof integrierten Fast-Food-Restaurant „Burger’z“ eingeladen. Heinrich Blaß, selbst Spieler und dritter Vorsitzender, zeigte sich ebenso begeistert wie Bürgermeister Winfried Strobel: „Gerade in Zeiten wie diesen ist es schwierig, Sponsoren zu finden. Und die zusätzliche Siegprämie motiviert uns natürlich ganz besonders.“ Wer künftig Station im 24-Autohof-Restaurant Gramschatzer Wald macht, muss sich also nicht weiter wundern, wenn er hier gleich eine komplette Fußballmannschaft trifft: Die Jungs freuen sich nämlich schon jetzt auf die stets frisch zubereiteten Burger – genau die richtige Stärkung nach zwei anstrengen Halbzeiten.

TSV Großberg

24-Autobahn-Raststätten sponsert C-Jugend des TSV Großberg

12:0 Auftaktsieg mit neuen „voll geilen Trikots“

Großberg/Eggmühl (Eder/J. Rummel). Die C-Jugend (U 15) des TSV Großberg erhielt kompletten Satz neuer Langarm-Trikots. Sponsor ist die Firma 24-Autobahn-Raststätten GmbH aus Regensburg.

Beim letzten Vorrundenspiel in Eggmühl am 14. November 2009 übergab Josef Rummel, TSV-Urgestein und Geschäftsführer des Unternehmens, einen kompletten Trikotsatz von Nike an die C-Jugend des TSV Großberg. Die Trainer Christoph Gieler und Fabio Dick, Jugendleiter Manfred Mayer und die Spieler waren von der Qualität und der tollen Optik hellauf begeistert. Beim Foto-Shooting vor dem Spiel übten die Jugendlichen gleich die Laola-Welle. Die Verantwortlichen entschieden sich für die Vereinsfarben mit dunkelblauen Trikots, weißen Hosen und blauen Stutzen. Auf der Brust tragen sie das rot-orange Logo 24 des Sponsors kombiniert mit dem passenden Aufdruck „Champion“.

„Beim TSV Großberg wird schon seit vielen Jahren hervorragende kontinuierliche und konzeptionelle Jugendarbeit betrieben. Im Landkreis Regensburg gibt es wohl nur wenige Fußballvereine, die im Jugendbereich Jahr für Jahr jeweils acht bis zehn Mannschaften für den Spielbetrieb melden können“, so Rummel. „Dieses nachhaltige vorbildliche Engagement der Verantwortlichen möchten wir im Rahmen unseres Sport-Sponsoring des 24-Charity-Gedankens unterstützen. Der TSV betreibt damit Image-Werbung erster Klasse und das nicht nur für den Verein, sondern auch für Großberg und für die Gemeinde Pentling.“

Die aktuelle C-Jugend (rund zwanzig 13- und 14-jährige Jungs sowie ein Mädchen) ist eine seit Jahren zusammenspielende und erfolgreiche Mannschaft. Sie spielt attraktiven Fußball, vielleicht den Gepflegtesten beim TSV überhaupt. Und sie ist in den letzten beiden Jahren, noch als D-Jugend, jeweils aufgestiegen - eben ein echtes Champion-Team.

Jugendleiter Mayer bedankte sich vor den zahlreich mitgereisten Eltern und Fans bei Josef Rummel mit einem guten Tröpfchen Rotwein. „Sepp, wie du siehst, freuen sich alle riesig über die tolle Trikotgarnitur. Laut meinem Sohn Florian sind es „voll geile Trikots“. Danke im Namen der Mannschaft, der Trainer und der Jugendabteilung für die Spende, die unsere Jugendkasse erheblich entlastet.“

Vorstand Hermann Scheidler freute sich ebenfalls: „Die langjährige gute Jugendarbeit trägt Früchte. Wir haben uns beim TSV Großberg über Jahre hinweg einen sehr guten Ruf im Fußballkreis Regensburg aufgebaut. Das Gros der heutigen ersten Mannschaft (Kreisliga) stammt aus unserer eigenen Jugend. Dass ein überregional, ja sogar deutschlandweit tätiges Unternehmen eine unserer Jugendmannschaften sponsert und das für sich als Image-Werbung nutzt, ist eine hohe Anerkennung der Arbeit unserer Jugendabteilung und aller Verantwortlichen beim TSV.“

Großberg ist ein Ortsteil der Papst-Gemeinde Pentling im Landkreis und am südlichen Stadtrand von Regensburg (Bayern). Der 1966 gegründete Turn- und Sportverein Großberg hat rund 500 Mitglieder, davon mehr als ein Drittel Kinder und Jugendliche. Er gliedert sich in die Abteilungen Fußball, Basketball, Volleyball, Stockschießen und Damengymnastik. Auf drei Fußballplätzen bewegen sich durchschnittlich rund 30 Kinder und Jugendliche etwa vier Stunden täglich und das fünf- bis sechsmal die Woche. Der Verein stellt dafür zahlreiche ausgebildete Trainer, Übungsleiter und Betreuer ab, aber auch viele Väter und Idealisten, die sich Tag für Tag, Woche für Woche, manche Jahr für Jahr im Jugendbereich engagieren.

Das Spiel in Eggmühl gewannen die Jugendlichen – hoch motiviert durch die neuen „voll geilen Trikots“ - mit 12:0. Mit 18 Punkten und einem Torverhältnis von 83:10 in acht Spielen liegt die Mannschaft erneut auf Aufstiegskurs. Die Rückrunde startet am 3. April 2010.