Aktuelles

BikiniARTmuseum feiert Richtfest

Interaktiver Ort der Kommunikation

In Bad Rappenau entsteht in Sichtweite der Europamagistralen A6 das „BikiniARTmuseum“ als Unikat. Es ist weltweit das erste Museum, das sich der Geschichte der Bademode widmet und die Symbiose aus Geschichte, Kunst und Entertainment wird hier neu interpretiert. Der Oberbürger-meister der „Hauptstadt der Bademode“ Sebastian Frei und der Bauherr Alexander Ruscheinsky begrüßten über hundert geladene Gäste. Zu den Bauleuten und Vertretern der Politik mischten sich viele Künstler und Journalisten. Auch das Programm des Grand Openings des Museums der Superlative steht bereits fest.

„Museen wandeln sich vom Tempel des ehrfürchtigen Staunens zu interaktiven Orten der Kommunikation“, so beschreibt der CEO Ruscheinsky die Stoßrichtung des Museumsprojekts.

„Die Bauarbeiten des 11 Millionen Euro Projekts verliefen bis jetzt reibungslos und der ganze überwiegende Teil der Baufirmen kommt direkt  aus der Region“, was Bauchefin Elfriede Leitner stolz verkündete.

Entwicklungsleiter Maximilian Lang nannte die Alleinstellungsmerkmale.

  • Alles Folgende besitzt die Eigenschaft „weltweit“:
  • Erstes Badekulturmuseum
  • Die geschichtlich kompletteste Bademodensammlung
  • Das erste Gedächtnis der Bademode, da die geschichtlichen Erkenntnisse und
  • Zusammenstellungen öffentlich zugänglich gemacht werden
  • Größte Bikiniskulptur (10m), die Symbolfigur, die weit sichtbar auf dem Museumsdach thront und ein Titelthema „Woman Power“ repräsentiert
  • Größter Brasilien Swimwear Room
  • Größte „Louis Reard - 1946 - Erfindung des Bikinis“ Ausstellung und Show
  • Größtes Bademodenfilmarchiv mit über 40 Stunden zum Thema Bademode und Badebekleidungsgeschichte
  • Größte und ausgefallenste „Beach, Sun und PinUp“ Swimwear-Kunstsammlung

Die Eröffnung des Hotelbereichs mit 50 zusätzlichen Zimmern ist für Oktober geplant. Der Ausbau des interaktiven und mit vielen aufwendigen multimedialen Showbereichen ausgestatteten Swimwear Museums ist bis Jahresende vorgesehen.
Die Grand Opening Show mit vielen internationalen Mitwirkenden und Gästen Anfang Januar 2020 steht und wird viele Überraschungen bieten.

Mit dem BikiniARTmuseum entsteht eine zentrale kulturelle Einrichtung, in der das gesamte historische, aber auch zeitgenössische Wissen zum Thema Bademode aus drei Jahrhunderten und allen geschichtlich relevanten Kontinenten zusammengetragen wird.

Die Besucher des Museums erwartet eine überraschende Vielfalt des Themas: Von Verboten, Skandalen und Bestrafungen, über den sich rund um den Globus wiederholenden Kampf der Frau um ihr Recht auf Selbstbestimmung, bis hin zu Hollywood-Diven und Bikini-Ikonen wie Ursula Andress, Marilyn Monroe und Brigitte Bardot - das BikiniARTmuseum wird begeistern und starke Emotionen wecken.

Die neue Fassade mit der 10 m Symbolfigur auf dem Dach

Herr Oberbürgermeister von Bad Rappenau (3. v. r.) neben dem Initiator des BikiniARTmuseums Alexander Ruscheinsky (3. v. l.), der Bauchefin Frau Leitner (2. v. l.) und den Künstlerinnen für das Museum

Der Rohbau mit Richtkranz und Richtspruch auf dem Vordach des Museums

Der besondere Richtkranz



Zurück

Aktuelles


24-Autohöfe Beste Autohof-Kette Deutschlands 2014

Regensburg, 06. Juni 2014 – Die Firma 24-Autobahn-Raststätten GmbH mit Sitz in Regensburg kann schon wieder ausgiebig jubeln. Am Donnerstag, 05.Juni 2014 fand in Stuttgart im Rahmen einer festlichen Galaveranstaltung die Preisverleihung zur Wahl der Besten Marken 2014 statt. 


Startschuss zum zwölften 24-Autohof

Mit dem offiziellen Spatenstich am 22.02.2014 gab die 24-Autohof-Gruppe den Startschuss zum zwölften 24-Autohof an der A14 Anschlussstelle Halle-Tornau (AS16)

Weiterlesen …


24 eröffnet mit der AGIP auf der A7 den zehnten Autohof

Regensburg/Homberg (Efze) im Februar 2014 – Anfang Februar hat an der A7 zwischen Kassel und Fulda, Ausfahrt Homberg (Efze) der zehnte 24-Autohof eröffnet. Partner ist die Agip.

Weiterlesen …


Autohof Bad Rappenau Nord nimmt Elektrotankstelle in Betrieb

Mehr als 15 S-Modelle der amerikanischen Elektroauto-Marke Tesla aus ganz Deutschland haben sich kürzlich auf dem Autohof 24 in Bonfeld getroffen. Sie hatten sich in einem Internet-Forum zu einer Ladeparty verabredet, sagte Andrea Kamm aus Ludwigshafen und lachte. "Eigentlich ja zu einer inoffiziellen Eröffnung", fügte sie hinzu.

Weiterlesen …


„24“ und Agip bauen Autohof an der A7

Regensburg/Homberg, 4. Oktober 2013 – Die Firma 24-Autobahn-Raststätten mit Sitz in Regensburg lud am 4. Oktober 2013 zum Richtfest ihrer neuen Anlage. An der Anschlussstelle Homberg/Efze entsteht auf einer Fläche von über 29.000 m² der zehnte Autohof der mehrfach ausgezeichneten Autohofkette. Das Gesamtinvestitionsvolumen beträgt über 6 Millionen Euro. Bei Eröffnung, die für Januar 2014 vorgesehen ist, werden rund 30 Mitarbeiter beschäftigt sein.

Weiterlesen …


24-Total Autohof Mühldorf feiert Richtfest

Regensburg/Mühldorf, 8. November 2013 – In Erharting bei Mühldorf wird der erste Autohof an der Autobahn A94 München-Passau gebaut. Die 24-Autobahn-Raststätten GmbH feierte am 8. November Richtfest ihrer neuen Rastanlage im Gewerbegebiet Frixing. Das Regensburger Unternehmen investiert insgesamt 4 Millionen Euro und schließt damit eine Versorgungslücke an dieser neuen und insbesondere für den Lkw-Verkehr wichtigen Verkehrsachse. Bei Eröffnung, die für Mai/Juni 2014 vorgesehen ist, werden rund 25 Mitarbeiter beschäftigt sein.

Weiterlesen …


Pinkelpause mit Mehrwert - VEDA-Autohöfe wollen Toilettenbesuch belohnen

70 Cent zahlen und nur noch einen Wertbon von 50 Cent zurückbekommen. Solche Toilettengebühren an Autobahn-Raststätten sorgen seit einiger Zeit für massiven Groll bei der Kundschaft.

Groll, der auch die Autohöfe betrifft – obwohl diese ihre Toilettengebühren unverändert zu 100 Prozent rückvergüten.

Um den feinen Unterschied in Sachen „Kundenfreundlichkeit“ unverwechselbar zu machen, setzen über 35 VEDA-Autohöfe nun noch eins drauf: Zur Sommerreisezeit 2013 wird die Pinkelgebühr von 50 Cent mit 70(!) Cent rückvergütet. Der Wertbon der Autohöfe wird zum echten Mehrwert-Bon!

Weiterlesen …


24-Autohöfe beste Autohof-Kette Deutschlands 2013

Regensburg, 24. Juni 2013 – Die Firma 24-Autobahn-Raststätten GmbH mit Sitz in Regensburg hat Grund zum Jubeln. Am Dienstag, 18. Juni 2013 fand in Stuttgart im Rahmen einer festlichen Galaveranstaltung die Preisverleihung zur Wahl der Besten Marken 2013 statt. Dabei wurden die 24-Autohöfe als Beste Autohofkette Deutschlands ausgezeichnet. Und das bereits zum siebten Mal in Folge, seit 2007 haben die 24-Autohöfe die begehrte Trophäe in jedem Jahr klar abgeräumt.

Weiterlesen …


Erster Spatenstich für Autohof Mühldorf an der A94

Regensburg / Berlin – In Erharting bei Mühldorf entsteht der erste Autohof an der neuen Autobahn A94 München-Passau. Die Gesamtinvestition in eine 24-Raststätte mit TOTAL Tankstelle beläuft sich auf insgesamt vier Millionen Euro. Die Rastanlage schließt eine Lücke an dieser – insbesondere für den Lkw-Verkehr – wichtigen neuen Verkehrsachse, erklärten Vertreter der beiden Unternehmen anlässlich des heutigen ersten Spatenstichs in Anwesenheit des Parlamentarischen Staatssekretärs beim Bundesminister für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, Andreas Scheuer (CDU).

Weiterlesen …